Geschichte und historische Entwicklung

 

1996  

Fünf Werkzeugmacher und Fertigungstechniker unter der Führung von Günther Lindinger wagen den Schritt in die Selbständigkeit. Sie mieten ein Betriebsobjekt in Traun (ca. 5 km südwestlich von Linz) im Industriegebiet Ganglgutstraße und richten eine mechanische Fertigung ein. Die ersten Produkte sind Maschinen, die sie in Lohnfertigung herstellen. Parallel dazu wird die Lohnfertigung von Form- und Werkzeugkomponenten aufgenommen.

 

1998  

Beim Wirtschaftpreis „Pegasus 1998“, der von der Wirtschaftsredaktion der „Oberösterreichischen Nachrichten“ in Kooperation mit der Raiffeisenbank OÖ veranstaltet wird, konnte das TFM-Fertigungs-Know-how überzeugen. Als Resultat konnte das Start-up-Unternehmen in der Kategorie „Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern“ gleich bei der ersten Wettbewerbsteilnahme eine Top-Position belegen.

 

2000  

Kauf des angemieteten Gebäudes mit anschließender Renovierung des Bürotraktes.

Nur vier Jahre nach Unternehmensgründung wurde die junge TFM-Mannschaft vom österreichischen Wirtschaftsmagazin „Gewinn“ unter die „TOP 100 Jungunternehmen Österreichs“ aufgenommen.

 

2001   

Dritter Platz beim Jungunternehmer-Preis 2001 der Jungen Wirtschaft Oberösterreich in der Kategorie „Innovativ als Dienstleister“.

 

2003   

Umbau und Erweiterung der Betriebsstätte auf 1000 m² Produktion und zusätzlicher Bürofläche von 200 m².

 

2004   

Eröffnung der neuen Produktionshalle und Erweiterung des Maschinenparks.

 

2006   

Zertifizierung nach ISO 9001.

 

2009    

Kapazitätserweiterung durch Gründung der Tochterfirma T.F.M. Slovakia s.r.o. / in Sucany bei Zilina. Die Basis dafür sind eine Maschinenausstattung und ein Fertigungs-Know-how auf vergleichbarem Niveau. Zielrichtung des neuen Unternehmens sind in der Mehrzahl Unternehmen in Osteuropa.

 

2013   

Corinna Lindinger übernimmt die kaufmännische Geschäftsführung.

 

FacebookLinkedinXingYoutubeInstagram